Springe zum Inhalt

Spenden

Spendenkonto:
"Learn to Learn"
Schützenweidstrasse 27
CH-6023 Rothenburg
Vereinskonto: 1876.57770.2001
IBAN: CH76 00778187 6577 0200 1
BC-Nr:00778   BIC/SWIFT-Code: LUKBCH2260A
Alle Spenden sind steuerbefreit.

Wozu verwenden wir Ihre Spenden?

Unsere ursprüngliche Idee, bedürftige Familien finanziell zu unterstützen und damit den Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen, mussten wir leider auf Grund unserer ersten Erfahrungen und auf Anraten von Fachleuten aufgeben:

  • Eine einigermassen gerechte Auswahl ist schwierig, weil viele Kinder grundsätzlich bedürftig sind.
  • Die gesponserten Kinder würden durch die Bevorzugung diskriminiert und aus dem sozialen Umfeld ausgegrenzt. Mobbing könnte die Folge sein.
  • Das Geld stellvertretend dem Schulleiter oder einer Lehrperson zu übergeben, scheint gefährlich. Fachleute warnen vor den Möglichkeiten der Veruntreuung, der Korruption oder der sexuellen Ausbeutung.

Wir haben uns deshalb entschlossen, nur noch Projekte für ganze Klassen oder ganze Schulen zu finanzieren, die Lehrerweiterbildung auf dem Lande finanziell zu unterstützen oder Schul- und Unterrichtsmaterial zu verschenken.

Warum haben wir diese Schwerpunkte gewählt?

  1. Damit ein Kind in Nepal zur Schule gehen kann, müssen die Eltern pro Schuljahr für Schulgeld, Examensgebühren, Schulbücher, Schreibzeug, Gesundheitskosten, Verpflegung usw. ca. CHF 200 bezahlen. Für eine kinderreiche Nepali Familie ist dies fast unerschwinglich, beträgt doch zum Beispiel der Monatslohn für eine Kindergärtnerin zwischen CHF 40 und CHF 80.
  2. Die meisten Lehrpersonen in Nepal sind schlecht oder gar nicht ausgebildet [Siehe Blog: Probleme in Nepals Schulen]. Sie unterrichten so, wie sie selbst unterrichtet wurden: Rein lehrerzentriert, ohne Schüleraktivitäten und ohne Unterrichtsmaterial. Alles wird auswendig gelernt. Hier möchten wir ansetzen und in kurzen Workshops einfache und lernwirksame Methodik-Grundsätze vermitteln.
  3. Die Infrastruktur an vielen Schulen auf dem Lande ist meist auf einem unvorstellbar tiefen Niveau: Tische fehlen oft; die Schulbänke sind hart und unbequem; die Platzverhältnisse sind eng; oft fehlen die Beleuchtung, Türen und Fenster; die Wandtafel ist kaum leserlich beschreibbar. Ein einigermassen angenehmes und lernförderndes Unterrichtsklima ist dabei kaum möglich.
  4. Unterrichtsmaterial für die Oberstufe und Spielsachen für die Vorschulklassen fehlen meist. Bibliotheken in Nepali Schulen sind praktisch leer. Schreibhefte sind von schlechter Qualität und Schreibmaterial ist Mangelware. Mit wenig Geld kann man hier viel verändern.

Wie haben wir Ihre Spenden bisher eingesetzt?

  • Eine Liste der bisherigen Investionen, ermöglicht durch Ihrer Spenden, finden sie hier.